Landau & Kindlbacher
DEEN
D-E
New Office Design Latham + Watkins Frankfurt am Main

Unweit der Alten Oper in Frankfurt am Main, im Bürogebäude „Frankfurter Welle“ entsteht die neue Bürowelt für die international agierende Wirtschaftskanzlei Kanzlei Latham & Watkins. Was in Amerika schon länger üblich ist – Großraumbüros für die jüngeren Associates – ist für die deutsche Bürolandschaft von Kanzleien ein Novum. Der Wandel der Bürokultur zum activity based working zeigt sich vor allem visuell: statt Einzelbüros entsteht ein Open Space, anstelle geschlossener Flächen finden sich viele Glaswände. Um das selbstbestimmte Arbeiten zu fördern, setzt die Kanzlei auf neue, flexiblere Formen der Zusammenarbeit. In Form von Tischgruppen in den Open Space Büros sowie coworking spaces in den sogenannten cubes und „working cafes“, informellen Loungebereichen in denen die Mitarbeitern temporär in spontanen Meetings arbeiten können. Aber es stehen auch Rückzugsmöglichkeiten zur Verfügung, wie die focus rooms oder die phone boxen, in denen die Anwälte telefonieren, sich konzentrieren und ungestört arbeiten können.

Bauherr:international agierende Anwaltskanzlei
Aufgabe:Empfang, Konferenzbereiche, Arbeitsplätze/Kommunikationszonen, Bibliothek, Kantine
Open Space Büros, separate phone boxen, focus rooms, informal meeting rooms für activity based working sowie coworking spaces in den working cafes und den cubes
Fläche:ca. 5000 m2 auf vier Ebenen
Fertigstellung:2018