Landau & Kindlbacher
DEEN
D-E

Projektvorstellung Interior Design für das Ameron Hotel Hohenschwangau

An einem der bekanntesten Orte Deutschlands, zu Füßen der beiden Ludwigschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein, wird bis Februar 2019 das neue AMERON Hotel & Resort Hohenschwangau entstehen. Authentizität und zeitlose Gestaltung prägen das Interior Design, das von Landau + Kindelbacher entwickelt wird.


Das 100 Jahre alte Gebäudeensemble um die Traditionshäuser Alpenrose, Jägerhaus und Schlosshotel Lisl wird saniert und durch sorgsam gesetzte Neubauten zu einer Einheit ergänzt. Als wiederkehrendes Element zieht sich das Motiv der Alpenrose als roter Faden durch die Gestaltung – von eigens entwickelten Lichtelementen, Raumteilern bis zu Möbelgriffen und Accessoires. Die bestehende Architektur der Bestandsbauten und die Inspiration aus der umgebenden Landschaft mit dem Blick auf den Alpsee werden aufgenommen und fließen in die Gestaltung des Eingangsbereichs, der verschiedenen Restaurationsbetriebe und der Zimmer ein. Je nach Anlass und Tageszeit können die Gäste zwischen unterschiedlichen Angeboten wählen, vom rustikalen Stüberl, über das Sarlettl im Wintergarten oder dem exklusiven Herrenzimmer und der Bar für den Abendbetrieb. Verbindendes Element ist die Verwendung von hochwertigen und natürlichen Materialien, wie Natursteinböden und Holzdielen in Verbindung mit Schwarzstahl, Leinen, Filz und Loden. Auch die 135 Zimmer verteilen sich auf verschiedene Gebäudeteile und unterscheiden sich damit in ihrer Gestaltung. Regionale Materialien, fein eingesetzte Textilien werden ergänzt durch eine Farbpalette aus kräftigen Blautönen. Das Understatement des Designs wird der einzigartigen Mischung aus Historie und Natur des Ortes gerecht.

Aufgabe:135 Zimmer
Tagungs- und Spa-Bereich
Gastronomieangebote
Betreiber: AMERON Hotel & Resort
Entwickler: Wittelsbacher Ausgleichsfonds (WAF)
Architektur:Arbeitsgemeinschaft Hotel Hohenschwangau, Architekt Wegmann // BKLS Architekten + Stadtplaner
Innenarchitektur:Landau + Kindelbacher Architekten - Innenarchitekten




 



<- Zurück zu: News