Landau & Kindlbacher
DEEN
D-E

News

04.12.2018

Richtfest Wohngebäude St. Anna Straße, München-Lehel

Im Oktober 2018 konnte beim Wohngebäude St. Anna Straße in München-Lehel Richtfest gefeiert werden. Das gegenüber des St.-Anna-Platzes gelegene Wohngebäude wird über fünf Wohnungen verfügen, die sich auf die Obergeschosse und ein Dachgeschoss verteilen. Durch Balkone an der Ostfassade und einem Terrassengerüst im Koppelbau entstehen attraktive Freiflächen mit unverbautem Blick Richtung Innenstadt. Die bestehenden Ladenflächen im Erdgeschoss bleiben erhalten. Das Wohngebäude fügt sich in seinen farblich abgestimmten Materialien und der klaren Formsprache in die umgebende Bebauung ein. Die helle Putzfassade des Wohnhauses wird durch Natursteinfaschen an den Fenstern akzentuiert. Der mit Naturstein bekleidete Sockel bildet optisch eine Einheit mit dem ebenfalls mit Naturstein bekleideten Koppelbau. Bauherr:Legat LivingFläche:5 Wohneinheiten, 140 - 220 m21 Gewerbeeinheit [ mehr ... ]


04.12.2018

Richtfest Wohn- und Geschäftshaus Ismaninger Strasse in München-Bogenhausen

Wo der Charme des gutbürgerlichen Stadtteils Bogenhausen mit vielfältigem Kulturangebot und die Lebendigkeit von Haidhausen zusammentreffen, entsteht im gewachsenen heterogenen Bestand mit den „Troger Höfen“ ein zeitgenössisches Ensemble aus hochwertiger Wohnanlage und Boardinghaus. Zwischen der Ismaninger Straße und der Trogerstraße umschließen die Neubauten zwei unterschiedlich ausgebildete Innenhöfe. Verbunden mit dem Innenhof der Trogerstraße 19 sind die drei Höfe in ihren unterschiedlichen Qualitäten erlebbar und schaffen eine Wegebeziehung durch den ganzen Block.Zum Blockrand nimmt die Fassade die Struktur der umgebenden Bebauung auf, sowohl in der Traufhöhe als auch gestalterisch durch das Wiederaufgreifen von Materialien, Farben, Verkleidungen und Metallarbeiten. Das Ensemble kombiniert zwei verschiedene Wohnkonzepte – neben der Wohnanlage mit 44 Wohneinheiten im Rückgebäude entstehen 38 Apartments im Boardinghaus für das Wohnen auf Zeit. Eine zweigeschossige Tiefgarage und Gastronomieflächen im Erdgeschoss ergänzen das Angebot. Während der zur Straße gewandte Baukörper sich mit einer Lochfassade dem Bestand angleicht, zeigt sich das Wohnen zum ruhigen Innenhof mit einer zurückhaltenden Putzfassade offen und transparent. Private Freiräume, Raumhöhen bis zu 2,93 Meter, hochwertige Materialien und zeitgemäße technische Ausstattung ergänzen die besondere Wohnatmosphäre.  Bauherr:Legat Living  Fläche:Grundstücksfläche: 2.540 m2Wohnfläche: 5.900 m2Nutzfläche Gewerbe: 200 m266 Wohnungen, Gewerbe, 68 Stellplätze[ mehr ... ]


17.11.2018

Projektvorstellung Interior Design für das Ameron Hotel Hohenschwangau

An einem der bekanntesten Orte Deutschlands, zu Füßen der beiden Ludwigschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein, wird bis Februar 2019 das neue AMERON Hotel & Resort Hohenschwangau entstehen. Authentizität und zeitlose Gestaltung prägen das Interior Design, das von Landau + Kindelbacher entwickelt wird. Das 100 Jahre alte Gebäudeensemble um die Traditionshäuser Alpenrose, Jägerhaus und Schlosshotel Lisl wird saniert und durch sorgsam gesetzte Neubauten zu einer Einheit ergänzt. Als wiederkehrendes Element zieht sich das Motiv der Alpenrose als roter Faden durch die Gestaltung – von eigens entwickelten Lichtelementen, Raumteilern bis zu Möbelgriffen und Accessoires. Die bestehende Architektur der Bestandsbauten und die Inspiration aus der umgebenden Landschaft mit dem Blick auf den Alpsee werden aufgenommen und fließen in die Gestaltung des Eingangsbereichs, der verschiedenen Restaurationsbetriebe und der Zimmer ein. Je nach Anlass und Tageszeit können die Gäste zwischen unterschiedlichen Angeboten wählen, vom rustikalen Stüberl, über das Sarlettl im Wintergarten oder dem exklusiven Herrenzimmer und der Bar für den Abendbetrieb. Verbindendes Element ist die Verwendung von hochwertigen und natürlichen Materialien, wie Natursteinböden und Holzdielen in Verbindung mit Schwarzstahl, Leinen, Filz und Loden. Auch die 135 Zimmer verteilen sich auf verschiedene Gebäudeteile und unterscheiden sich damit in ihrer Gestaltung. Regionale Materialien, fein eingesetzte Textilien werden ergänzt durch eine Farbpalette aus kräftigen Blautönen. Das Understatement des Designs wird der einzigartigen Mischung aus Historie und Natur des Ortes gerecht. Aufgabe:135 ZimmerTagungs- und Spa-Bereich GastronomieangeboteBetreiber: AMERON Hotel & ResortEntwickler: Wittelsbacher Ausgleichsfonds (WAF)Architektur:Arbeitsgemeinschaft Hotel Hohenschwangau, Architekt Wegmann // BKLS Architekten + StadtplanerInnenarchitektur:Landau + Kindelbacher Architekten - Innenarchitekten [ mehr ... ]


17.11.2018

Projektvorstellung Wohnanlage Rupprechtstraße / Gabrielenstraße in München

Der Neubau der Wohnanlage gibt durch seine klare Form eine Antwort auf die Vielfalt der Architektur und Gebäudeformen in der nahen Umgebung. Die Blockrandbebauung wird mit dem L-förmigen Vordergebäude vollständig geschlossen während der Innenhof durch ein Gartengebäude ergänzt wird. Das Vordergebäude passt sich mit fünf Vollgeschossen in Höhe und Breite an den Bestand im Geviert an und ermöglicht im Galeriegeschoss, das zum Innenhof als Staffelgeschoss ausgebildet wird, großzügige Freibereiche für die Wohnungen. Das Rückgebäude mit vier Vollgeschossen greift den geplanten Neubau im Westen und den zweigeschossigen Bestand im Osten auf. Das Gartengebäude wirkt sich positiv auf die Anordnung des benachbarten Bestands aus. Die Gebäudetiefe orientiert sich ebenfalls am Bestand im Geviert. Die Positionierung des Vorder- bzw. Gartengebäudes schafft eine attraktive Hofsituation, die für private Gartenanteile optimal genutzt werden kann. Die L-förmige Schließung der Blockrandbebauung folgt der ortstypischen Parzellierung der Nachbarbebauung und ist in drei Häuser unterteilt – Gebäude Gabrielenstraße, Eckgebäude, Gebäude Rupprechtstraße. Diese Teilung findet sich sowohl in den Grundrissen als auch in den Ansichten wieder und vermittelt einen maßstabsgerechten Umgang mit der ortsuntypischen Größe des Neubaus. Die drei Straßenfassaden sind klar gegliedert in ein Sockelgeschoss, drei Regelgeschosse und ein Dachgeschoss. Eine materialgerechte, differenziert gestaltete, klassische Lochfassade mit hellem, mineralischem Putz und großzügigen Fensteröffnungen halten wir an diesem Ort für angemessen. Die Unterscheidung der einzelnen Häuser findet in der Farbigkeit, der Ausarbeitung der Absturzsicherungen und in den Betonungen durch Putzfaschen statt. Die Gebäudeecke Rupprechtstraße / Gabrielenstraße nimmt im Sinne des klassischen Städtebaus im Gegensatz zum Bestand eine prägende Rolle im Stadtbild ein. Durch die im klassischen Wohnungsbau typische Ecküberhöhung, nimmt der Kreuzungspunkt im Gegensatz zum Bestand seine strukturierende Rolle im Stadtbild ein. Um die Fassaden in ihrer Länge zusätzlich zu gliedern sind Teilbereiche durch Schildwände überhöht, ein Motiv, welches in den Bauten der Umgebung häufig zu finden ist. Im Rückgebäude werden für mehr Offenheit wie auch Privatheit moderne Gestaltungselemente verwendet. Die horizontale Betonung der Geschosse durch eine vortretende Bänderung erzeugt ein modernes Fassadenbild. Durch ähnliche Farbigkeit und Materialität schaffen die Vordergebäude und das Gartengebäude ein gemeinsames Bild, aber unterstreichen die Vielfalt und die Entwicklung im Geviert. &nb Fläche:BGF oberirdisch: ca. 10.200m2 ca. 96 Wohneinheiten 244 PKW-StellplätzeFertigstellung:2021 [ mehr ... ]


17.11.2018

Iconic Awards 2018: Innovative Architecture – Winner

Wir freuen uns über eine Auszeichnungen beim Iconic Awards 2018: Innovative Architecture. In der Kategorie Interior wurde das Interior Design für ein Office in Zürich in der Kategorie Architektur mit dem Label " Winner“ ausgezeichnet.  Prämiert werden visionäre Gebäude, innovative Produkte und nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, der Bau- und Immobilienbranche sowie der produzierenden Industrie. Der Fokus liegt auf der ganzheitlichen Inszenierung und dem Zusammenspiel der Gewerke im Kontext der Architektur.     Weitere Informationen unter: www.iconic-architecture.com [ mehr ... ]


30.09.2018

„Best of Best“ Automotive Brand Contest 2018

„Best of Best“: Das dynamische Raumkonzept des neuen Audi-Betriebsrestaurants im Gebäude H6 des Werks Ingolstadt ist Gewinner des Automotive Brand Contest 2018 in der Kategorie „Architecture & Events“. Die Preisverleihung fand am 2.10. 2018 anlässlich der„Mondial de l'Automobile“ in Paris statt.  Auf dem ehemaligen Brunnquell-Gelände ist südlich des Audi-Werkgeländes bis Ende 2017 ein moderner Gebäudekomplex entstanden. Hier arbeiten etwa 2.500 Mitarbeiter des Automobilherstellers. Zusammen mit einer Work Lounge ist das Betriebsrestaurant Herzstück des neuen Areals. Im Zentrum des Entwurfs für das zweigeschossige Projekt stehen dynamische Formen. Entliehen aus den weichen, fließenden Linien der Silhouette eines Automobils, entstand eine Serie prägnanter Raumelemente, die den großen Raum in verschiedene Aufenthaltsqualitäten zonieren und Orientierung geben.   Der Automotive Brand Contest ist ein internationaler Designwettbewerb für Automobilmarken und hat sich innerhalb kürzester Zeit auch zu einem der weltweit wichtigsten Branchenwettbewerbe entwickelt. Mit dem Wettbewerb prämiert der Rat für Formgebung herausragendes Produkt- und Kommunikationsdesign und lenkt den Blick auf die Bedeutung des Markendesigns in der Automobilbranche. Dabei liegt der Fokus auf der ganzheitlichen und konsistenten Inszenierung der Marke über alle Medien und Produkte hinweg. Weitere Informationen zum diesjährigen Automotive Brand Contest und den Gewinnern finden Sie unter: www.automotive-brand-contest.de Informationen zum Projekt: Betriebsrestaurant der AUDI AG [ mehr ... ]


27.09.2018

Projektvorstellung Wohnhaus am See

Das neue moderne Wohnhaus entsteht am Rand einer kleinen Siedlung in steiler Hanglage mit Blick über den See und in das bayerische Alpenpanorama. Zwei zweigeschossige Wohneinheiten mit einem gemeinsamen Gartenpool öffnen sich über großzügige raumhohe Öffnungen an allen Gebäudeseiten zur umgebenden Landschaft.   Wohnfläche:ca. 720 m2   Fertigstellung: 2021[ mehr ... ]


Treffer 1 bis 7 von 154
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>