Villa im Isartal
Landau & Kindlbacher
DEEN
D-E
Villa im Isartal

Ein bestehendes Einfamilienhaus aus den 60er Jahren wird energetisch  nachhaltig revitalisiert, auf dieBedürfnisse  der neuen Bewohner angepasst und mit einer zeitgemäßen Gebäudehülle versehen.

 

Zwei schlichte kubische Baukörper mit großzügigen Fensteröffnungen verschränken sich zu einer skulpturalen Einheit und lassen gleichzeitig Innen- und Außenraum in einem fließenden Übergang verschmelzen. Der L-förmige Footprint des Hauses mit Ausrichtung zum gewachsenen Baumestand im Garten, ergibt eine angenehme Privatheit und erlaubt zugleich vielfältige interne Blickbeziehungen zwischen den Baukörpern. Im Inneren überraschen unterschiedliche Raumhöhen, je nach Nutzung bis zu 3,90m à la Alfred Loos Raumplan, und Splitlevel mit Großzügigkeit und Weite.

Die moderne zeitlose Architektursprache wird durch die vertikal strukturierte, zurückgenommene Fassade aus Fichtenholz, lasiert in einem eigens auf den Kontext abgestimmten Farbton, unterstützt.

Fertigstellung: 2011