Landau & Kindlbacher
DEEN
D-E
Manufactum Warenhaus
Alter Hof, München

Im 12. JH als Wirtschaftshof erbaut, wurde der Alte Hof bis ins 15. JH als Kaiserliche Residenz genutzt. Behutsame Eingriffe in die Gebäudesubstanz und die Freilegung der im Erdgeschoß vorhandenen Kreuzgewölbe machen die umgebauten Räumlichkeiten zu einem attraktiven Standort und bieten auf 950 m2 Verkaufsfläche eine authentische Umgebung für die Produkte des  Manufactum Warenhaus.

Der längliche Raum öffnet sich über ein großzügiges Entree vom Marienhof über die gesamte Länge des Hofgrabens. Dabei bilden die vorhandene Raumstruktur mit den Kreuzgewölben zur Straßenfassade und der Mittelgang mit seinem Durchblick zum Reiterstandsbild eine natürliche Zonierung der Fläche. Entlang dieser dominanten Längsachse wird der Kunde vom Hauptportal an der Dienerstraße zum hinteren Bereich des Ladens geleitet. Seitlich dieser Achse sind verschiedene Funktionseinheiten angeordnet. So findet man beim Betreten des Ladens vom Haupteingang aus rechterhand den Brot & Butter-Bereich als integrierte, aber doch eigenständige Einheit im Warenhaus. Linkerhand hingegen ist der Kassen- und Servicebereich des Warenhauses angeordnet. Folgt man dem Mittelgang weiter, öffnen sich linkerhand diverse kleinere Raumeinheiten mit Kreuzgewölben, die wie Kabinette als Präsentationsflächen für die einzelnen Produktgruppen dienen und somit eine Entsprechung zum Katalog bilden.

Bauherr:Manufactum Hoof und Partner KG
Aufgab: Entwicklung Corporate Architecture, Shopdesign
Fläche:950 m2
Fertigstellung:2006